Fronleichnam

Puuuh, war das warm!

29 Grad im Schatten zeigte das Thermometer an - in der Nordstemmer Kirche St. Michael war es kaum kühler, als der Fronleichnamsgottesdienst begann. Viele Kommunionkinder waren noch einmal in ihrer festlichen Kleidung gekommen, jetzt waren die Mädchen mit ärmellosen Kleidern klar im Vorteil.

"Ihr Blut rettet Leben!", mit diesem Werbeslogan für das Blutspenden begann Pfarrer Volkwein seine Predigt. Blut wurde früher als Sitz des Lebens selbst angesehen. Fronleichnam heißt auch: "Fest des heiligen Leibes und Blutes Jesu Christi". Jesus hat sein Blut, sich selbst gegeben, um uns zu retten, so Pfarrer Volkwein. Zu retten vor Schmerz, vor Angst, vor Tod.

Der Fronleichnamsgottesdienst war zugleich auch die Dankmesse der Kommunionkinder. Einige von ihnen ließen ihre religiösen Geschenke mit Weihwasser segnen. Antonia sprach im Namen der Kommunionkinder einen Dank an Pfarrer Volkwein, Andrea Potthast und Ute Köhler für die Begleitung in der Kommunionvorbereitung aus.

Die Prozession führte im Anschluss an die Messe zum Park des Seniorenwohnheims - der Hitze geschuldet auf dem kürzesten Weg -, wo am Altar eine Gebetstsation aufgebaut war. Das Blasorchester Nordstemmen konnte in diesem Jahr nur eine kleinere Abordnung stellen, dieses Ensemble begleitete den Gesang aber ganz wunderbar.

Nach dem sakramentalen Segen in der Kirche lockte dann der Bratwurstduft in den Pfarrgarten. Bei kühlen Getränken, Gegrilltem und vielen leckeren Salaten klang der Abend aus.

Allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön für dieses wunderbare Fest!

Ach, und übrigens - Termine für die nächsten Blutspendeaktionen in Nordstemmen oder Sarstedt finden Sie hier:

https://www.drk-blutspende.de/blutspendetermine/